2015

 

Gedenktafel für Stanislaw Dygat

Am 05.12.15 hat in der Gebhardschule eine feierliche Zeremonie zur Enthüllung einer Gedenktafel für Stanislaw Dygat stattgefunden.

Stanislaw Dygat (1914-1978) war ein angesehener polnischer Schriftsteller, dessen Biographie einen besonderen Bezug zur Gebhardschule in Konstanz hat: Im Jahre 1939 wurde er - wegen seiner französischen Staatsbürgerschaft - interniert und hielt sich 1939-1940 in einem Lager am Bodensee auf. Dieses Lager befand sich im Gebäude der heutigen Gebhardschule, der früheren Petershauser Schule.

Die Erfahrung der Internierung schlägt sich in Dygats Debütroman "Bodensee" aus dem Jahr 1946 nieder. Sein Werk ist in Polen nach wie vor sehr populär, seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt, unter anderem ins Deutsche.

Die Enthüllung der Gedenktafel fand in Anwesenheit seiner Tochter Magda Dygat-Dudzinska statt. Es sprachen:

Frau Elke Großkreutz, Rektorin, Gebhardschule
Herr Peter Friedrich
, Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg
Herr Jacek Miler
, Direktor des Departments Nationalerbe, Ministerium für Kultur und Nationalerbe der Republik Polen
Herr Dr. Andreas Osner
, Bürgermeister der Stadt Konstanz
Frau Magda Dygat-Dudzinska
, Tochter des Schriftstellers
Herr Dr. Arnulf Moser
, Historiker


Weiterführende Informationen finden Sie in einer Pressemitteilung der Stadt Konstanz.