Tage der Wiederbelebung

Manchmal entscheiden Minuten über Leben und Tod: Wenn ein Herz-Kreislauf-Stillstand eintritt, ist es entscheidend, dass prompt und kompetent Erste Hilfe geleistet wird, bis die Rettungskräfte vor Ort sind. Damit auch Jugendliche wissen, was in einem solchen Fall zu tun ist, haben am 17. und 18. September an der GMS Gebhard die "Tage der Wiederbelebung" stattgefunden, die bundesweit unter dem Motto stehen: Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation.

Im Rahmen dieser Aktionstage wurden alle Lernenden der Sekundarstufe in einem theoretischen Block und einem praktischen Übungsteil in die Grundlagen der Wiederbelebung eingeführt. Sie haben eine Einführung erhalten, wie ein Kreislaufstillstand festgestellt werden kann, wie ein Notruf abgesetzt wird und mit welchen Maßnahmen ein Laie unter Umständen Leben retten kann, bis die Profis eintreffen.

Durchgeführt wurden die Schulungen von einem Team des Malteserhilfsdienstes unter der Federführung von Volker Kurzweg, Anästhesist. Von ihm ging auch die Initiative für diese Aktionstage aus, die bereits zum 3. Mal an der GMS durchgeführt wurden.