Herzlich willkommen!

Kein Unterricht am Freitag, 27. Mai 2022

Bitte beachten Sie: der Freitag, 27. Mai, ist ein Brückentag, es findet kein Unterricht statt. Wir wünschen allen Lernenden ein schönes langes Wochenende!


Stufe 7 der GMS erfolgreich beim Handwerkertag

Beim Handwerkertag auf dem Augustinerplatz war erneut die Stufe 7 der GMS in voller Stärke vertreten. Mit viel Motivation, Spaß und Energie absolvierten die Lernenden die verschiedenen Mitmach-Stationen der teilnehmenden Betriebe und erfuhren nebenher dabei einiges über die vielfältigen Berufsfelder im Handwerk. Am Ende wurde das Engagement noch mit zwei Preisen belohnt: die Lerngruppe 7c gewann den ersten Preis, die Lerngruppe 7e (Bild) den zweiten Preis für die Klasse mit den meisten gesammelten Punkten


Mensa-Caterer Apetito stellt auf neues Abrechnungssystem um

Bei Fragen zu der Umstellung und der hierfür erforderlichen Neuregistrierung wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Apetito:
Mo – Do 07:00 – 16:00 Uhr
Fr 07:00 – 16:00 Uhr
Telefon: 030540044-85
Fax: 030540044-601
E-Mail: service@menuepartner.de


Anpassung der Absonderungsregelungen ab 4. Mai 2022

Wie das Kultusministerium informiert, gelten mit der neuen Corona-Verordnung  folgende Regelungen für die Absonderung von Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden:

-  Positiv getestete Personen müssen sich sofort für fünf Tage in
   Absonderung begeben.
-  Nach diesem Zeitraum endet die Isolation, wenn die Person mindestens 48
   Stunden keine Krankheitssymptome hatte.
-  Wenn immer noch Symptome auftreten, muss die Isolation fortgesetzt
   werden. Sie endet dann spätestens nach 10 Tagen.
   Ein negativer Test ist nicht mehr nötig, um die Isolation zu beenden.
-  Für Haushaltsangehörige von positiv getesteten Personen gilt keine
   Absonderungspflicht mehr, unabhängig vom Impfstatus. D.h. Lernende und
   Lehrkräfte, in deren häuslichen Umfeld ein Corona-Fall aufgetreten ist,
   können regulär am Schulbetrieb teilnehmen.


"Seeputzete" der Stufe 7

Zehn Lerngruppen aus den Stufen 5-7 der GMS Gebhard sammelten am 13.4. einen Vormittag lang säckeweise Müll an den Konstanzer Ufern auf. Besonders achtlos entsorgte Coronamasken und Zigarettenkippen wurden in großer Menge eingesammelt. Sie stellen ein besonderes Problem für die Umwelt dar. Nach Schätzung von Greenpeace dauert es ca. 450 Jahre, bis sich eine Maske vollständig aufgelöst hat, Zigarettenkippen geben krebserregende Kohlenwasserstoffe sowie Nikotin, Arsen und Schwermetalle an die Umwelt ab.
Voller Elan setzen sich die Kinder und Jugendlichen ein, um die Stadt, in der sie leben, schöner zu machen. Erfreulich war auch die Reaktion einiger Passanten, die das Tun der Jugendlichen lobten und sie damit zusätzlich motivierten.


SÜDKURIER berichtet über die neue GMS am Zähringerplatz

Unter dem Titel "Die Gemeinschaftsschul-Familie wächst" berichtet der Südkurier am 7.2. über die neue Gemeinschaftsschule, die ab dem kommenden Schuljahr in den Räumlichkeiten der auslaufenden Theodor-Heuss-Realschule ihren Betrieb aufnehmen wird.
In dem Artikel sind die wichtigsten Informationen zur neuen Gemeinschaftsschule sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit der bestehenden GMS Gebhard noch einmal zusammengefasst.


Flyer zur neuen Gemeinschaftsschule

Für die neue Gemeinschaftsschule, die zum Schuljahr 2022/23 in den Räumlichkeiten der auslaufenden Theodor-Heuss-Realschule ihren Betrieb aufnimmt, finden Sie hier einen Informationsflyer. Darin sind die inhaltlichen Schwerpunkte der neuen Schule sowie die organisatorischen Rahmenbedingungen beschrieben. Die Anmeldung an der neuen GMS erfolgt ebenso wie an allen anderen weiterführenden Schulen ab dem 9. März über ein Online-Portal.


Flyer der GMS Gebhard wurde aktualisiert

In Hinblick auf die Neueinführung von Profilierungsschwerpunkten für die Stufen 5-7 an der GMS Gebhard im Schuljahr 2022/23 wurde der Flyer der GMS Gebhard überarbeitet und aktualsiert. Die neue Version finden Sie hier. 


Ab 2022/23: Zweite Gemeinschaftsschule in Konstanz

Ab dem nächsten Schuljahr wird es zwei Gemeinschaftsschulen in Konstanz geben. Diese arbeiten als "Family of schools" eng zusammen. Das bedeutet: Die beiden Schulen bilden eine partnerschaftliche Gemeinschaft mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten, aber sie stimmen in ihrer pädagogischen Grundhaltung und in den wesentlichen Bereichen der Unterrichts- und Schulkultur überein. Im Mittelpunkt der schulischen Arbeit beider Schulen steht die bestmöglich fachliche und persönliche Entwicklung und Förderung der/des einzelnen Lernenden. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den neuen Profilierungsschwerpunkten
Natur & Technik / Sport / Theater an der GMS Gebhard.


Auszeichnung der Stadt für Umweltengagement der 6a der GMS

Als Preis für die 6a gab es ein Riesen-Jenga-Spiel

Im Rahmen des BNT Unterrichts und des 50:50 Projektes der Stadt Konstanz hat die Lerngruppe 6a dieses Schuljahr ein RIESENYENGA als Preis für ihr Engagement zum Thema Müllvermeidung, Mülltrennung und Recycling Ende Oktober von der Stadt Konstanz erhalten. Beim Projekt "50:50" honoriert die Stadt die eingesparte Energiemenge, z.B. beim Heizen den Schulen. Im Coronajahr mit viel Lüften, war das schwierig.
Die Lerngruppe setzte sich im letzten Schuljahr im Rahmen des BNT Unterrichts mit dem Thema Mülltrennung, Müllvermeidung und Recycling auseinander, wog die Müllmengen, schaffte Mülleimer an, die die richtige Mülltrennung anregen und hat für das Lehrerzimmer als auch den Lerngruppenraum eine Biotonne angeschafft.
Allen Menschen an der Schule muss das Thema richtige Mülltrennung noch besser gelingen-ein Anfang ist gemacht!
Herzlichen Dank den engagierten Lernenden und der Stadt Konstanz für die Honorierung des Engagements!


Aktionstag in Stufe 6: Wie viel Müll versteckt sich am Ufer?

Mit dieser Frage beschäftigte sich die Stufe 6 der
Gemeinschaftsschule Gebhard und ging ihr mit
Unterstützung des ASV-Konstanz auf den Grund.
Was eine kleine unbedachte Tat eines jeden Einzelnen
für Auswirkungen im Gesamten haben kann, hat die
Aufräumaktion „Müllfrei“ der Schüler im vergangenen
Sommer gezeigt.
Ziel war es, den Seerhein müllfrei zu bekommen und
unser einzigartiges Ökosystem – Bodensee, für die
Tier- und Pflanzenwelt sicherer und lebenswerter zu
machen.

30 Lernende der GMS sammelten in nur 2 Stunden
unter anderem:
- 2204 Zigaretten,
- 850 Kronkorken,
- Diverse Glas- & PET-Flaschen,
- Plastikverpackungen und diversen anderer Müll.

2204 Zigaretten weniger, welche durch Regen oder
Hochwasser in den Bodensee gespült und zu einer
Verseuchung des Grundwasser oder gar zu einem
Fischsterben beigetragen hätten.


Lernende gestalten Mahnmal am Petershauser Bahnhof mit

Am 22. Oktober 1940 wurden über 6 500 jüdische Menschen aus Baden und der Saarpfalz – unter diesen auch 112 Konstanzer Jüdinnen und Juden – in das südfranzösische Internierungslager Gurs deportiert. Zahlreiche Deportierte kamen in Gurs und anderen südfranzösischen Lagern ums Leben, Tausende wurden ab 1942 in die Vernichtungslager in den Osten deportiert und ermordet. Zum Gedenken an diese Menschen wurde am heutigen 22. Oktober 2021 in einer bewegenden und beeindruckenden Veranstaltung ein Mahnmal eingeweiht, das von Jugendlichen verschiedener Konstanzer Schulen im Rahmen eines über zwei Jahre laufenden Projektes gestaltet wurde.


Ausflug der Stufe 6 zu den Pfahlbauten Unteruhldingen

Am Dienstag, den 12.10.2021, begab sich Stufe 6 auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit und besuchte die Pfahlbauten in Unteruhldingen. Die Führung vermittelte jede Menge spannender Informationen und erstaunlicher Fakten zum Leben der damaligen Menschen, und am Schluss blieb auch noch genügend Zeit für Spiel und Spass.

 



Teilnahme beim Song Contest "Dein Song für EINE WELT!"

Die Lerngruppe 8c der Gemeinschaftsschule Gebhard hat im zweiten Halbjahr 20/21 zunächst im Fern-, später im Hybrid- und schließlich im Präsenzunterricht einen eigenen Song mit dem Titel "W8 auf!"geschrieben und bei dem Wettbewerb "Dein Song für EINE WELT!" eingereicht. Zu dem Song hat eine weitere Gruppe ein Video gedreht.


Projekt "Nordsee" - Geographie Stufe 5

Nordsee im Glas
Strandkorb

Ausgangsidee war, während der Schulschließung die Lernenden zum praktischen Arbeiten jenseits des Bildschirms zu animieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, eigene Ideen und Themenaspekte kreativ umzusetzen. Bis auf das Thema "Nordsee" wurden nur bestimmte methodische Vorgaben gemacht, um ein breites Spektrum an Umsetzungsmöglichkeiten zu ermöglichen. Vorgegeben war die Anfertigung eines Modells, das vor der Lerngruppe präsentiert werden sollte. Zudem musste in einer kurzen Präsentation die Themenwahl erläutert und die Umsetzung erklärt werden.

Heraus kam eine bunte Vielfalt an Projekten unter Verwendung unterschiedlichster Materialien, Themenschwerpunkte und Verarbeitungstechniken. So entwickelte ein Lernender ein einfaches Modell zur Simulation von Ebbe und Flut, andere beschäftigten sich vor allem mit dem Thema "Ökosystem Küste" oder auch dem Tourismus an der Nordsee. Die dreidimensionale Ausarbeitung der Themen reichte von kunstvollen Landschaftsbildern mit detaillierter Darstellung landschaftsüblicher Gräser und Tiere über die "Nordsee im Glas" oder das Kartonmodell einer typisch norddeutschen Ferienwohnung (mit Spitzendeckchen und Teekanne).

Die Projekte wurden im Anschluss an die Präsentation in der Lerngruppe im Schulhaus öffentlich ausgestellt.


Emilia (links) und Noem gehören zum ersten Jahrgang, der an der Gemeinschaftsschule Gebhard in Konstanz das Abitur ablegt. Die Deutschprüfung schrieben sie corona-bedingt in der Sporthalle. Bild: Kirsten Astor

06.05.2021 (SÜDKURIER)
Nicht nur die Vorbereitungen auf die Abiturprüfungen sind seit Beginn der Pandemie eine Herausforderung – auch die ständig wechselnden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie erforderten immer wieder ein Umdenken seitens der Prüflinge und der Lehrerschaft. Dennoch ziehen nach dem Deutsch-Abitur fünf Schülerinnen ein erstes, positives Fazit.

> Der ganze Artikel (auf suedkurier.de)


Der Neubau an der Pestalozzistraße geht voran!


Kurzfilm Konstanzer Jugendlicher zum Corona-Lebensalltag

Wir freuen uns, dass auch so viele Jugendliche unserer Schule bei dem Filmprojekt "SOCIAL DISTANCE – we have to stick together" des Jugendzentrums Konstanz mitgemacht haben.


Youtube-Kanal der Gebhardschule

Der Youtube-Kanal der Gebhardschule ist online! Erleben Sie unter anderem virtuelle Rundgänge durch unsere Gebäude für neue Fünftklässler/innen, Eindrücke aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht in der Oberstufe und Vorstellungen verschiedener Fachbereiche.


GMS Gebhard als "Kulturschule Baden-Württemberg" ausgezeichnet

Stephan Beilharz, Kulturbeauftragter der GMS Gebhard, freut sich über die Auszeichnung zur "Kulturschule Baden Württemberg".

Eine freudige Nachricht erreichte die Gemeinschaftsschule Gebhard aus dem Kulturministerium: Zum 1. Februar 2021 wurde die Schule wurde vom Kultusministerium als "Kulturschule Baden-Württemberg" ausgezeichnet.

Im Rahmen des Landesprogramms werden bis zu 50 Kulturschulen aus Mitteln der Karl Schlecht Stiftung und der Stiftung Mercator in ihrem kulturellen Schulentwicklungsprozess unterstützt.

Die Auszeichnung würdigt das jahrelange Engagement der Gemeinschaftsschule Gebhard im Bereich der kulturellen Bildung. In enger Zusammenarbeit mit dem Kulturagentenprogramm des Landes, dem städtischen Kulturamt und gemeinsam mit verschiedenen kulturellen Institutionen der Stadt (Theater, Philharmonie, Bibliothek) hat die Schule in den letzten Jahren viele Formate entwickelt, welche allen Lernenden die Teilnahme an kulturellen Aktivitäten ermöglichen.

> Lesen Sie die ausführliche Meldung auf unserer Seite "Kultur für alle".


Informationen des Kultusministeriums und Landratsamtes Konstanz

Eine gute Übersicht bietet die Seite des Kultusministeriums mit den häufigsten Fragen und Antworten, die sich aus den Entwicklungen im Zusammenhang des Coronavirus für die Schulen ergeben.

Das Landratsamt Konstanz informiert auf seiner Internetseite die Bürgerinnen und Bürger zum Thema Coronavirus (SARS-CoV.2) und den neuesten Entwicklungen im Landkreis Konstanz.


Beratungsangebot der Schulsozialarbeit

In dieser besonderen Zeit entstehen auch besondere Situationen für die Lernenden und deren Familien. Die Schulsozialarbeit bietet daher auch in der aktuellen Lage Unterstützung an. Sollten Sie Fragen haben, telefonische Beratung wünschen oder ein sonstiges Anliegen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Anliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.


Berichte aus dem Schulleben

Wir möchten Sie einladen, besondere und "ganz normale" Tage unseres Schullebens kennenzulernen und haben für Sie Bilder und Berichte zusammengestellt.


Kultur für alle!

Die "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" ermöglichen an der Gebhardschule vielfältige Projekte. Wer sind die Akteure in diesem Programm und was passiert mit Hilfe des Kulturagentenprogramms? Antworten gibt eine Filmreportage (7 Min.) auf unserer Kultur-Seite.


Eindrucksvolle Architektur: Das Schulgebäude und die Sporthalle

Das Gebäude der Gebhardschule und die Sporthalle Pestalozzi: In einer Bildergalerie eindrucksvoll in Szene gesetzt vom Architekturfotografen Markus Löffelhardt.




Dokumentarfilm über die Gebhardschule (21 Min.)

Ein Fernsehteam hat die Gebhardschule in ihrer Anfangszeit als GMS besucht:
"Wir haben die Klasse 6a einen Tag lang besucht und uns angeschaut, wie der Alltag an einer Gemeinschaftsschule aussieht. Kann das funktionieren vom Förderschüler- bis zum Gymnasialschüler-Niveau die Kinder in einer Klasse zu unterrichten?"

Nach oben

Eine kleine Ergänzung: Wir sind an 4 Tagen in der Woche Ganztagesschule.